Zum Inhalt der Seite springen
zurück zur Übersicht

BG / BRG / BORG Oberpullendorf

Burgenland

Das BG BRG BORG Oberpullendorf „Franz Liszt“ stellt besondere Ansprüche – vor allem an sich selbst. Die Talente und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu fördern um sie auf die anspruchsvollen Herausforderungen einer globalen und digitalen Welt vorzubereiten, darum bemüht sich die Schule. Wissen und Verstehen sind dabei von großer Bedeutung. Neben Wissen und Verstehen geht es uns aber auch darum, junge Menschen zu aktiven Gestaltern ihrer Zukunft zu machen. Soziales Verantwortungsbewusstsein, Respekt und Empathie sind dabei genauso wichtig wie Fachwissen. Mittelpunkt des Unterrichtes sind daher nicht die Fächer, sondern die Schülerinnen und Schüler.

www.brgop.at

Die Schule setzt Aktivitäten in den folgenden Bereichen

Aktionstag
Fach Wirtschaftsbildung
Lehrer:innen­fortbildung
Lernmaterial­entwicklung
Pilotschule

Beschreibung der Aktivitäten im Rahmen des Schwerpunktes

BRGOP nimmt am Pilotprojekt der Stiftung Wirtschaftsbildung teil

Das Gymnasium Oberpullendorf ist eine der 30 Schulen Österreichs, die am Pilotprojekt der Stiftung Wirtschaftsbildung teilnehmen wird. In einem Auswahlverfahren bekam das BRGOP das Vertrauen und darf an dem vielversprechenden Projekt, das die nächsten vier Schuljahre laufen wird, mitmachen. Bei diesem Projekt, das auch in den Medien bereits angekündigt wurde, geht es um eine Vertiefung im Bereich der Wirtschafts – und Finanzbildung. Uns ist es am Gymnasium Oberpullendorf ein großes Anliegen, den Schüler/innen fundierte Kenntnisse zu wirtschaftlichen Sachverhalten zu übermitteln. Es wird so ablaufen, dass im heurigen Schuljahr drei erste Klassen beim Projekt dabei sind und dabei das Wissen im Fach Geographie & Wirtschaftskunde vermittelt wird. In den kommenden drei Schuljahren (2., 3. und 4.Klasse) wird es ein eigenes Fach mit einer zusätzlichen Wochenstunde geben, wo die Inhalte mit unterschiedlichsten praxisorientierten Unterrichtsmethoden vertieft werden.

Folgende Themen (eine kleine Auswahl) werden in diesen Jahren behandelt werden:
• Begriff Wirtschaft verstehen
• Nachhaltig und verantwortungsbewusst wirtschaften
• Einnahmen und Ausgaben eines Haushaltes planen
• Eigenes Konsumverhalten reflektieren
• Interessen von Arbeitgeber/innen und Arbeitnehmer/innen differenzieren
• Kaufverträge kennenlernen und analysieren
• Funktion des Sparens
• Abwägung von Kosten und Nutzen

Das Gymnasium Oberpullendorf freut sich, dass sich zahlreiche namhafte Institutionen (Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer, ÖNB, IHS, Industriellenvereinigung, Innovationsstiftung, MEGA Bildungsstiftung) an dem Projekt beteiligen, die die Bedeutung des Projektes nochmals verdeutlichen. Die GW Lehrer/innen des BRGOP werden mit viel Engagement und Motivation in das Projekt starten und freuen sich auf viele teilnehmende Schüler/innen in den kommenden Jahren.

Aktionstag Wirtschaftskreislauf
Der Aktionstag beschäftigte sich mit dem Rahmenthema der Markt. Dabei wurde den Schüler:innen am Beispiel der Popcornproduktion der Wirtschaftskreislauf näher gebracht und theoretische Inhalte mit Hilfe einer realen Begegnung begreifbar gemacht. Die Schüler:innen beleuchteten Themen wie Landwirtschaft- Vom Feld auf unseren Teller, Marketing, Preisbildung und Kostenplanung sowie Massenproduktion, Nachhaltigkeit und Verkauf am Markt, um im Anschluss daran die Vorbereitungen für die Marktwoche zu treffen.

Wirtschaft zum Anbeißen

Beim zweiten Aktionstag des BORG Oberpullendorf widmeten sich Schüler:innen der 8. Schulstufe beim Aktionstag einem permanenten Marktstand, der bereits im vorigen Jahr nachhaltig bei einem Aktionstag etabliert wurde. Folgende Inhalte wurden beim Aktionstag besprochen: Landwirtschaft am Beispiel Maisanbau (Anbaumethoden, Verwendung, Auswirkungen Ukrainekrieg, etc.), Reflexion bzgl. Schwierigkeiten und Hindernisse an den Verkaufstagen beim ersten Aktionstag, Preisbildung, Werbung und Marketing. Im nächsten Schritt fand ein Probelauf statt bei dem die Maschine getestet wurde, die Rezeptur erprobt und verkostet und Verpackungen gestaltet wurden. Abschließend wurden finale Vorbereitungen für den Markttag getroffen. Mit dem bereits erwirtschafteten Gewinn bzw. zu noch erwirtschaftenden Gewinn wurde für die letzte Schulwoche eine abschließende Exkursion geplant.

Zitate von Schüler:innen: „Der Tag war sehr nice und hat uns gefallen.“, „Macht Spaß, den anderen Schüler:innen was zu verkaufen.“, „Super Idee!“, „Cool, dass wir mit dem Gewinn dann eine gratis Exkursion machen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

zum Seitenanfang

Newsletter

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben und Updates zur Stiftung für Wirtschaftsbildung erhalten?

Newsletter bestellen
Sponsoren