Zum Inhalt der Seite springen
zurück zur Übersicht

Jugendbericht

WIE STEHEN JUGENDLICHE AKTUELL ZUM THEMA WIRTSCHAFT?

Im Rahmen des aktuellen YEP Jugendberichts (Download) wurden über 1100 Jugendlichen rund um das Thema Wirtschaft befragt. Die Ergebnisse zeigen sowohl Handlungsbedarf als auch Chancen und Wünsche für den Unterricht zu Wirtschaftsbildung.

Auswahl an Antworten auf die Frage: “Stell dir vor, du darfst eine Klasse der Mittelschule bzw. Unterstufe unterrichten – was würdest du ihnen gerne beibringen?”

DIE WICHTIGSTEN ERGEBNISSE AUF EINEN BLICK

Jugendliche verbinden ein gutes Leben mit Sicherheit in den Lebensbereichen Gesundheit, Finanzielles und Soziales.

Fast die Hälfte aller Jugendlichen (47%) fühlen sich nicht auf ihre Zukunft vorbereitet. Während sich bei den Jungs 62% auf die Zukunft vorbereitet fühlen, sind es bei den Mädchen nur 42%.

Über die Hälfte (54%) aller Jugendlichen hat das Gefühl, in der Schule keine Life Skills vermittelt zu bekommen. In der AHS Oberstufe empfinden 75% der befragten Schüler*innen, dass sie in der Schule (eher) keine LifeSkills vermittelt bekommen.

Wirtschaft ist für Jugendliche ein sehr komplexes, unnahbares und hochschwelliges Thema – damit sie sich als Teil der Wirtschaft verstehen, ist es wichtig, sie in ihrer Lebensrealität abzuholen.

Interesse ist gegeben, wenn auch nicht hoch: 38% der Jugendlichen interessieren sich für wirtschaftliche Themen. Während 44% der männlichen Befragten angeben, Interesse zu haben, geben nur 33% der weiblichen Jugendlichen an, sich für wirtschaftliche Themen zu interessieren.

Die Methoden, wie Wirtschaftsbildung vermittelt wird, entscheidet aus Jugendperspektive maßgeblich über ihr Interesse zum Thema.

Junge Menschen wünschen sich in der Sekundarstufe I einen stärkeren inhaltlichen Fokus auf Soft Skills, Persönlichkeitsbildung, Kommunikationsfähigkeiten und soziale Kompetenzen.

Junge Menschen wünschen sich im Unterricht zum Thema Wirtschaft vor allem Themen, die mit ihrer Lebensrealität zu tun haben und das Erlernen von Fähigkeiten, die sie auf ein selbstständiges Leben vorbereiten.

Die drei Bereiche “Berufe und Arbeitswelten”, “Geld und Finanzierung” und “eigene Ideen umsetzen” sind die Themenfelder, über welche die meisten jungen Menschen mehr lernen wollen.

Die Fähigkeit bzw. Eigenschaft, welche junge Menschen unbedingt in der Schule lernen wollen ist „selbständig sein“.

Bei der Themenwahl im Unterricht zum Thema Wirtschaft sollte man folgende Kriterien beachten, damit junge Menschen den Unterricht spannend finden: Themen mit Bezug zum „echten“ Leben, Themen rund um Macht und den eigenen Gestaltungsspielraum, Aktualität der Themen.

Aktives Selbst tun und Ausprobieren, Experimentieren und schulexterne Ausflüge sind die bevorzugten Methoden, wie junge Menschen über das Thema Wirtschaft lernen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

NACHSCHAU Kick-Off Event

LEHRER:INNENFORTBILDUNG

Kick-off Event Schulpilot Wirtschaftsbildung

Aktionstag Wirtschaft im Alltag

zum Seitenanfang

Newsletter

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben und Updates zur Stiftung für Wirtschaftsbildung erhalten?

Newsletter bestellen
Sponsoren