Zum Inhalt der Seite springen
zurück zur Übersicht

Upcycling und nachhaltiges Wirtschaften

Im Rahmen des Aktionstages an der Mittelschule Gnas wurden die Themen Upcycling, ökologischer Fußabdruck und Nachhaltigkeit des Geldes behandelt. Die Schüler:innen machten mit dem ortsansässigen Fahrradgeschäft gebrauchte Fahrräder wieder straßentauglich, die von Personen aus dem Umfeld der Schüler:innen kamen. Auch wie sich das Handeln der Schüler:innen auf das Klima auswirkt war ein wichtiges Thema, welches durch Videos und Arbeitsblätter den Schüler:innen nähergebracht wurde. Zum Abschluss kam der Aktionstag mit einem Vortrag der Oesterreichischen Nationalbank bei dem es um die Nachhaltigkeit des Geldes, den Geldkreislauf, Falschgeld und die Frage „Wie gehe ich mit Geld um?“ ging.

Zitate von Schüler:innen

„Ein super Projekttag, das Beste war das straßentauglich machen der Fahrräder.“, „Es war sehr spannend die Fahrräder zu reparieren und ich freue mich darauf, sie auch austesten zu dürfen.“, „Spannend war zu hören, dass Geld aus Baumwolle besteht, welche nur an zwei Standorten angebaut wird. Nachhaltigkeit wird beim Anbauen der Baumwolle großgeschrieben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Wir suchen Verstärkung!

Was ist Wirtschaft?

Berufsbilder der Kreativwirtschaft

Wirtschaft verstehen und gestalten

„Mach nicht so eine Wirtschaft!“

zum Seitenanfang

Newsletter

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben und Updates zur Stiftung für Wirtschaftsbildung erhalten?

Newsletter bestellen
Sponsoren