Zum Inhalt der Seite springen
zurück zur Übersicht

Erneuerbare Energien

Die Schüler:innen der Mittelschule Telfs Anton Auer beschäftigten sich an ihrem Aktionstag mit dem Thema „Erneuerbare Energien“ und arbeiteten hierfür an einem Projekt, dass bereits im Rahmen des Unterrichtsfaches „Berufspraxis-Lebenskunde & Wirtschaft“ gestartet wurde. Das Projekt wurde in 3 Phasen geteilt:

Phase 1: Die Schüler:innen lernten welche Energieträger es gibt und in welche zwei großen Bereiche sie einzuordnen sind: erneuerbare und NICHT-erneuerbare Energien. Dabei lag der Schwerpunkt auf den erschöpflichen Energien. Anhand verschiedener Arbeitsblätter und Videos wurden sie damit vertraut gemacht und auch dafür sensibilisiert zB. Vorteile vs. Nachteile/Risiken.

Phase 2: Die Schüler:innen bauten ein Solar-Auto in Einzelarbeit. Gleichzeitig bekamen sie wichtigen Input wie zB. Welche Bedingungen sind an Solar geknüpft? Welchen Nutzen hat die Solartechnik? Was könnte besser gemacht werden? Welche Vorteile hat die Solartechnik gegenüber den erschöpflichen Energien?

Phase 3: Abschließend bauten die Schüler:innen in Gruppen eine „grüne Modellstadt“, verknüpften diese mit dem Wissen zu erneuerbaren Energien, dass sie sich selbst aus unterschiedlichen Medien holten (Internet, Bücher,Broschüren) und präsentierten dies am Ende. Danach erfolgte eine Ergebnissicherung des Wissens, indem sie schriftlich zu 3 zentralen Fragen reflektierten: Warum müssen/sollten wir unsere derzeitige Beschaffung von Energie überdenken? Was kann ICH tun? Was hat mir das Projekt „Solar-Auto“ und die „Modellstadt“ gezeigt?

Zitate von Schüler:innen

„Das Projekt hat mir sehr gefallen. Ich habe es geschafft das Auto ohne Hilfe zusammen zubauen.“, „Durch den Bau des Autos habe ich gelernt, dass man Sonnenenergie für Strom nutzen kann.“

Das könnte Sie auch interessieren

Eigene Bedürfnisse

Social Entrepreneurship

Aktionstag Wirtschaftskreislauf

Fit für die Zukunft

zum Seitenanfang

Newsletter

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben und Updates zur Stiftung für Wirtschaftsbildung erhalten?

Newsletter bestellen
Sponsoren