Zum Inhalt der Seite springen
zurück zur Übersicht

Berufsorientierung

Die Praxismittelschule PH Wien setzte für ihren Aktionstag ein mehrtägiges Projekt im Bereich der Berufsorientierung um. Die Projektarbeit umfasste eine Erhebung der berufsbezogenen Interessen der Schüler*innen im Vorfeld, sowie ihre Stärken und persönlichen Interessen. Aufbauend darauf wurde in kleinen Interessensgruppen von zwei bis vier Personen mit den Schüler*innen gearbeitet. Jede Gruppe und jeder Themenbereich wurde von Studierenden und Lehrpersonen betreut. Die jeweiligen Lehrer*innen hatten in diesen Kleingruppen die Möglichkeit, sich sehr intensiv mit den Interessensbereichen und Fragen der Schüler*innen auseinanderzusetzen und auf diese einzugehen. So konnten die Gruppen im Laufe der Tage zu ihren Bereichen vertiefend arbeiten. Das große Ziel des Projekts war es, von den Interessen der Kinder ausgehend, einen ersten Blick in die, für sie interessanten, Arbeitsfelder zu ermöglichen. Gleichzeitig sollten sie üben, in Zusammenhang mit ihren Berufswünschen, ihre Interessen und Stärken in verschiedenen Formen zu präsentieren.

Zitate von Schüler*innen

„Eine Lehre ist eigentlich gar nicht so schlecht.“, „Die verdienen ja gar nicht so viel, wie ich dachte!“, „Ich wusste gar nicht, dass ich da eine Lehre auch machen kann.“

Das könnte Sie auch interessieren

Eigene Bedürfnisse

Aktionstag Wirtschaftskreislauf

Produktion von Jeans

Social Entrepreneurship

zum Seitenanfang

Newsletter

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben und Updates zur Stiftung für Wirtschaftsbildung erhalten?

Newsletter bestellen
Sponsoren