Zum Inhalt der Seite springen

Schulpilot Wirtschaftbildung

Im Rahmen des Schulpiloten Wirtschaftsbildung unterstützt die Stiftung österreichische Schulen der Sekundarstufe I (Mittelschulen (MS) und Allgemeinbildende Höhere Schulen – Unterstufe (AHS)) dabei, einen inhaltlichen und didaktischen Wirtschaftsbildungsschwerpunkt zu etablieren. Der Schulpilot Wirtschaftsbildung wird im Rahmen der Schulautonomie umgesetzt.

Der Schulpilot Wirtschaftsbildung wird bereits mit 32 österreichischen Schulen der Sek I ab dem kommenden Schuljahr 2022/23 vier Jahre lang umgesetzt.

Aber auch Ihre Schule hat noch die Möglichkeit sich bis zum 1. Dezember 2022 als Pilotschule zu bewerben. Der nächste Schulpilot beginnt mit dem Schuljahr 2023/24 in der 5. Schulstufe und läuft vier Jahre, bis mit dem Schuljahr 2026/27 alle vier Schulstufen durchlaufen wurden.

Der Schulpilot Wirtschaftsbildung bietet den Pilotschulen ein sehr umfangreiches Begleitmaßnahmenprogramm wie spannendes Lehr- und Lernmaterial, Lehrkräfte-Fortbildung, Schul-Coaching, Vernetzungsformate und eine finanzielle Förderung. Über die Dauer der vier Jahre hinweg wird der Schulpilot Wirtschaftsbildung mit einer Wirkungsmessung begleitet.

Wie kann eine Schule am Schulpilot Wirtschaftsbildung teilnehmen?

Informieren Sie sich über alle Details bei einem unserer Online-Infotalks oder melden Sie sich gleich an und wir vereinbaren einen individuellen Gesprächstermin mit Ihnen.

Die nächsten InfoTalks

Mittwoch, 11. Mai 2022 um 14 Uhr -> Jetzt anmelden!

Dienstag, 31. Mai 2022 um 16 Uhr -> Jetzt anmelden!

Donnerstag, 23. Juni 2022 um 16 Uhr -> Jetzt anmelden!

Voranmeldung zum Schulpilot

Sie sind am Schulpilot Wirtschaftsbildung interessiert und möchten ein individuelles Gespräch mit uns über die Umsetzung in Ihrer Schule führen?

Workshop zur Einreichung für den Schulpilot Wirtschaftsbildung

Die Online-Workshops richten sich an die Lehrkräfte sowie Schulleitungen von interessierten Schulen, die als Steuerungsteam die Einreichung und Umsetzung des Schulpilot Wirtschaftsbildung an Ihrer Schule begleiten. Im Rahmen des Workshops wird gemeinsam und in Kleingruppen die Einreichung der Schule vorbereitet.

Inhaltliche Inputs zur Einreichung als Schulentwicklungsthema inklusive erster Dokumentationen des IST-Stands der Schule, sowie Planung und Unterstützung bei den ersten Schritten im Projekt: Kommunikationsplan, Beteiligungsformate zur Einbindung des Kollegiums und Handlungsempfehlungen für Schulen zur erfolgreichen Einreichung. Pro Workshop können maximal 10 Schulen mit höchstens 2 Personen pro Schule teilnehmen.

Die Workshops werden von der Initiative Schul-Coaching (Alfred Schierer und Leonhard Kern) durchgeführt, die bereits im vergangenen Jahr sehr erfolgreich die Pilotschulen bei der Einreichung begleitet haben.

6. Okt. 2022, 14- 17 Uhr -> Jetzt anmelden!

12. Okt. 2022, 14- 17 Uhr -> Jetzt anmelden!

8. Nov. 2022, 14- 17 Uhr -> Jetzt anmelden!

Die Einreichworkshops sind kostenlos. Die Kosten werden von der Stiftung für Wirtschaftsbildung übernommen. Für eine erfolgreiche Einreichung beim Schulpilot Wirtschaftsbildung ist der Workshop nicht erforderlich, wird aber empfohlen. 

Finale Einreichung zum Schulpilot Wirtschaftsbildung

Sie haben sich entschieden beim Schulpilot Wirtschaftsbildung teilzunehmen. Dann bewerben Sie sich bis zum 1. Dezember 2022. Zur Vorbereitung des Online-Formulars stellen wir Ihnen gerne eine Vorlage zur Verfügung.

Alle Unterlagen zum Schulpilot Wirtschaftsbildung

Infoblatt zum Schulpilot Wirtschaftsbildung

Ausschreibung Schulpilot Wirtschaftsbildung

Lehr- und Lernmaterial

Das Ziel der Stiftung für Wirtschaftsbildung ist es, Jugendliche mit grundlegenden Wirtschafts- Finanz- und Zukunftskompetenzen praxisnah und möglichst früh auf ihr Leben nach der Schule vorzubereiten. Das Spektrum dabei ist groß: von der Fähigkeit, im Alltag informierte und tragfähige finanzielle Entscheidungen zu treffen, bis hin zum Verständnis von Wirtschaft als gestaltbares und veränderbares System, eingebettet in Gesellschaft, Umwelt und Demokratie. Um dies zu erreichen, entwickelt die Stiftung für Wirtschaftsbildung neues Lehr- und Lernmaterial für die Sek I und stellen qualitätsgeprüftes Lehr- und Lernmaterial über eine Online Plattform „Wirtschaft erleben“ zur Verfügung.

Wirtschaft erleben – schnell erklärt

Mitgestalten von Lehr- und Lernmaterial für die Sek I

Die Stiftung für Wirtschaftsbildung sucht Lehrer*innen, die Unterrichtsmaterial für die 5. Schulstufe für das Fach GWK ausarbeiten wollen. Voraussetzungen sind Unterrichtserfahrung, gute Schreibkenntnisse, ein Gefühl für die Zielgruppe (10/11-Jährige), sowie fachliche Kenntnisse im Bereich GWK oder WIPÄD.

Außerdem sucht die Stiftung nach Personen und Teams, die in einem interdisziplinärem Austausch Lehr- und Lernmaterial für die Sekundarstufe I entwickeln.

Die erstellten Materialien werden im nächsten Schuljahr im Rahmen eines Schulpiloten getestet, anschließend überarbeitet und dann allen Lehrer*innen frei zur Verfügung gestellt.

Aktionstage-Scheck

Junge Menschen lebensnah für Wirtschaftsthemen begeistern

Wie kann ich durch einen verantwortungsbewussten Umgang mit Geld zukünftig Schulden vermeiden?“, „Wie setze ich eine eigene Idee um?“, “Wie sieht die Arbeit in Zukunft aus?“ oder „Welche Kompetenzen benötige ich für meinen Wunschberuf?”.

Die möglichen Themen für einen Aktionstag, an dem sich Schüler*innen lebensnah mit Wirtschaftsbildung auseinandersetzen, sind breit gefächert.

Sie leiten oder unterrichten an einer österreichischen Mittelschule, AHS–Unterstufe oder einer polytechnischen Schule und möchten sich mit Ihren Schüler*innen durch spannende, interaktive Workshops wirtschaftlichen Fragestellungen nähern und die Themen aus mehreren Perspektiven betrachten? Dann möchten wir Sie gerne dabei unterstützen!

Der Aktionstag sollte an einem Tag (mind. vier Schulstunden) stattfinden und wird inhaltlich von Ihnen und den Lehrer*innen an Ihrer Schule gestaltet. Ob ein Tag in der Schule mit fächervernetztem Unterricht, ein Planspiel oder ein Workshop von einem externen Umsetzungspartner, ein Besuch in einem Unternehmen, einem Museum oder eine virtuelle Veranstaltung, alles ist möglich.

Voraussetzungen und Antragsstellung

Bei einer Teilnahme von bis zu 50 Schüler*innen unterstützen wir Ihren Aktionstag mit bis zu 500 Euro, ab 51 teilnehmenden Schüler*innen mit bis zu 1.000 Euro. Sie können das Datum, den Inhalt und Ablauf des Aktionstages frei gestalten und diesen selbstständig oder gemeinsam mit Kooperationspartnern praxisnah umsetzen. 

Auf unserer neuen Plattform Wirtschaft erleben, finden Sie zahlreiche Workshops als Ideenquelle für mögliche Kooperationen. Diese werden laufend ergänzt, sollten Sie eine Organisation vermissen, schreiben Sie uns gerne. Als Hilfestellung haben wir Ihnen eine Checkliste zusammengestellt, mit Tipps von Lehrkräften, die bereits letztes Jahr einen Aktionstag geplant und umgesetzt haben.

Füllen Sie unser Onlineformular mit Kurzbeschreibung, Kosten und Datum für Ihren Aktionstag mindestens 3 Wochen bevor dieser stattfindet, aus. Sie erhalten innerhalb von 10 Tagen von uns eine Rückmeldung, ob und mit welchem Betrag wir Ihren Aktionstag unterstützen können. Nach der Durchführung freuen wir uns über einen kurzen Bericht mit Fotos und ein Feedback Ihrerseits. Aktionstage-Schecks können bis spätestens 13. Juni 2022 beantragt werden.

Download

zum Seitenanfang

Newsletter

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben und Updates zur Stiftung für Wirtschaftsbildung erhalten?

Newsletter bestellen